Site Overlay

Tageblatt: Streit wegen Zebrastreifen: Das Kollektiv ZUG geht vor das Verwaltungsgericht

Der Streit um die Zebrastreifen in der Hauptstadt geht in eine weitere Runde. Die Aktivisten vom „Zentrum für urbane Gerechtigkeit“ (ZUG) legen Berufung beim Verwaltungsgericht gegen die Gemeinde Luxemburg ein, weil die sich weigert, ihre eigene Analyse über die Gesetzeskonformität der Fußgängerüberwege zu veröffentlichen.

War es anfangs eine Meinungsverschiedenheit über die Gesetzeskonformität von Zebrastreifen in der Hauptstadt, ist es jetzt ein Streit um die Transparenz der Gemeindeverwaltung, den das „Zentrum…

Read full article

Leave a Reply

Your email address will not be published.

X